Empfänger

Zeitschriften für gemeinnützige & öffentliche Hamburger Einrichtungen

cropped-IMG_0816-226930298-1535621768565-1.jpg

Eure Zeitschriftenspenden leiten wir an gemeinnützige & öffentliche Hamburger Einrichtungen weiter, wo sie weitergelesen werden oder in Bastelprojekten Verwendung finden.

In der Regel übergeben wir in einem monatlichen Rhythmus oder einmalig / anlassbezogen Zeitschriftenmischungen an die Einrichtungen, persönlich / per Abholung oder per Paketpost. Die Menge & Zusammenstellung der Spenden erfolgt nach Verfügbarkeit & Abstimmung.

Den Einrichtungen entstehen keine Kosten. Die folgenden Einrichtungen konnten sich schon über regelmässige oder einmalige / anlassbezogene Zeitschriftenspenden freuen (Stand August 2020):

* drei Einrichtungen des Jugendhilfe e.V.
* das Stadtteilzentrum Lenzsiedlung e.V.
* die Villa Dulsberg und zwei weitere Einrichtungen des Basis & Woge e.V.
* die IGLU Familienhilfe (Palette e.V.)
* eine Beratungs- und Begegnungsstätte und eine Notunterbringung für obdachlose Frauen, Fördern & Wohnen AöR
* die Adebar HH Beratung und Begleitung für Schwangere und Familien (GWA St. Pauli e.V.)
* das Café im Kramladen der Heilandskirche (Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst)
* der neue Kupferhof / Hände für Kinder e.V.
* der Katastrophenschutz & der Wohlfühltag des Malteser Hilfsdienst e.V.
* der Hafen hilft e.V. für eine Einrichtung für obdachlose Frauen
* die Arche Hamburg-Jenfeld (Die Arche Kinderstiftung)
* die KWB-Stiftung für die Veranstaltung „DOCK-Tag(e) ohne Sorgen“
* Teach First Deutschland gGmbH für diverse Hamburger Brennpunktschulen
* das Social Impact Lab Hamburg (Social Impact gGmbH)
* die KinderKulturKarawane (Büro für Kultur- und Medienprojekte gGmbH)
* der Hamburger Schulverein von 1875 e.V.
* zahlreiche Grund- und weiterführende Schulen Hamburgs


Zeitschriften erhalten

Ihr seid eine gemeinnützige / öffentliche Hamburger Einrichtung und habt Interesse an Zeitschriftenspenden? Alle Informationen hier…